Hergestellt in der Schweiz

Seit mehr als 20 Jahren wird Vita-Hexin bei Streuli Pharma AG in Uznach hergestellt. Von der Anlieferung der Rohstoffe bis zur Auslieferung der fertigen Salbe ist ein aufwändiger Herstellungsprozess nötig, der breites Fachwissen und langjährige Erfahrung voraussetzt.

Doch sehen Sie selbst – wir haben die wichtigsten Schritte der Vita-Hexin Produktion für Sie kurz zusammengefasst.

Vorbereitung und Einwaage

Zu Beginn der Produktion von Vita-Hexin werden die Inhaltsstoffe zur Salbenherstellung vorbereitet und auf ihre Qualität kontrolliert.

Sieben und Schmelzen

Zuerst wird das Zinkoxid gesiebt, anschliessend werden Fette und Lebertran geschmolzen und für die Weiterverarbeitung bereitgestellt.

Homogenisieren («Gleichmachen»)

Die Salbenmasse wird nun mit allen Inhaltsstoffen homogenisiert.

Walzen

Anschliessend läuft die Salbe durch den Dreiwalzenstuhl, auch «Salbenmühle» genannt. Auf diesem Weg erhält Vita-Hexin ihre geschmeidige und gleichmässige Konsistenz.

Abfüllen

In der Folge wird die fertige Salbe in die Tubenrohlinge abgefüllt, die mit einem Falz verschlossen werden.

Konfektionieren

Die abgefüllten Vita-Hexin-Tuben werden zusammen mit der Packungsbeilage maschinell in die Faltschachtel gegeben.

Vita-Hexin®

Nun ist die Wund- und Heilsalbe fertig und kann ausgeliefert werden.